Schule Frontansichtgro

Im Februar gewann Jonas Walter das Bundesfinale des Bundeswettbewerbs Mathematik und wurde im Zuge der Preisverleihung am 20. April in das Förderprogramm der Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen.

Des Weiteren gewann er mit voller Punktzahl den 1. Preis in der Landesrunde der Mathematik-Olympiade für die Jahrgangsstufe 11/12. Damit war er für die Bundesrunde im Juni qualifiziert.

Am 16.06.2018 gewann er nun auch den 1. Preis bei der Bundesrunde in Würzburg und darf somit an der internationalen Mathematik-Olympiade in Großbritannien teilnehmen.

Im März nahmen 23 Schüler der 9.-11. Klasse mit 12 Projekten am Landeswettbewerb „Jugend forscht“ teil.

Dabei gewannen folgende Projekte Preise:

Nina und Nils qualifizierten sich für den Bundeswettbewerb von „Jugend forscht“ in Darmstadt und belegten dort im Bereich Physik den 4. Platz.

Wir danken an dieser Stelle dem Team des BilSE-Instituts für ihre intensive Betreuung und Unterstützung der Schülerteams im Nawi-Kurs.

Mehrere Projekte des Nawi-Kurses wurden für den Bundesumweltwettbewerb bzw. den „Schüler staunen…“ Wettbewerb eingereicht und warten auf ihre Platzierungen.

 

Um allgemein das Interesse der Schüler an den MINT-Fächern zu stärken und sie neugierig auf Phänomene und Themen aus den Naturwissenschaften zu machen, veranstaltete das Musikgymnasium am 06.03. 2018 erstmalig einen MINT-Tag für die Regelklassen der Klassenstufen 7-10.

Die Klassen 7c und 7d beschäftigten sich mit dem Thema Trendgetränke, während die Klassen 8c und 8d das Verhalten von Zootieren studierten. Die Klasse 9d experimentierte im Schülerlabor Groß Lüsewitz und die Klassen 10c und 10d besuchten das Spektrum Museum in Berlin.

Zeitgleich nahmen Schüler der 11. Klassen am Tag der Physik an der Universität Rostock teil.

Wir, die Klasse 8c, besuchten am 11.01.2018 die Universität Rostock im Bereich Physik. Unsere Klasse hat sich mit dem Themengebiet Stromkreise beschäftigt. In Gruppen arbeiteten wir zu verschiedenen Fallbeispielen praktisch und theoretisch Stromkreise aus. Später haben wir zur jedem Versuch ein Video gedreht und gemeinsam ausgewertet. Zum Abschluss bekamen wir noch eine zusätzliche Führung durch den Laserlabor und durften Versuchen mit flüssigem Stickstoff beiwohnen.

Magdalena Tschullik

Kontaktdaten

Musikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock

Heinrich-Tessenow-Straße 47

18146 Rostock

Login lo-net²

Login MGKK

Zum Seitenanfang